Supervision

in Bremen, Kiel und per Telefon

Mein Supervisionsangebot können Sie sowohl vor Ort in meinen Räumlichkeiten in Bremen und Kiel als auch per Telefon, Skype oder In-House nutzen!

Supervision bedeutet für mich in erster Linie die fachliche Begleitung. Darüber hinaus ist Supervision auch eine psychische – oder besser: psychohygienische – Instanz für persönliche Sorgen und Probleme. Teamarbeit, Arbeitsziele und Motivation sind ebenso wichtige Themen wie die Bedeutung der Supervision als Entlastungsinstanz für berufliche und private Beschwerden.

Sie können bei mir Einzel -, Team-, Leitungs-, berufsbegleitende und / oder institutionelle Supervision erhalten.

In einer wertungs – und beurteilungsfreien Atmosphäre begleite ich folgende Ziele:

  • Allgemeine Verbesserung der (Praxis-) Arbeit
  • Erhöhung der beruflichen Kompetenz
  • Auseinandersetzung mit der beruflichen Rolle
  • Auseinandersetzung mit den Zielen und Ansprüchen des Arbeitgebers, der beruflichen Identität, der Sinnhaftigkeit des eigenen Handelns, den beruflichen Perspektiven und individuellen Fähigkeiten
  • Auseinandersetzung mit und Klärung von berufsethischen Fragen
  • Verbesserung und Kooperation mit den Mitarbeitern bzw. Vorgesetzten
  • Verminderung von persönlichen Problemen durch Psycho – und Sozialhygiene
  • Möglichkeit zur Regeneration
  • Auseinandersetzung mit der Loyalitätsfrage
  • Überprüfung der eigenen Fachkompetenz
  • Auseinandersetzung mit Macht – und Interessensfragen
  • Klärung von Statusfragen
  • Supervision als Lerninstrument
  • Hilfe zur Selbsthilfe

Folgende Ansatzpunkte bestimmen meine psychohygienische Arbeit:

  • Selbsterfahrung mit eigenen und fremden positiven und negativen Gefühlen
  • Förderung von Selbstakzeptanz
  • Förderung von werteorientierter Arbeit
  • Förderung sozialer Kompetenz
  • Förderung kognitiver Kompetenz
  • Förderung von Streßbewältigung
  • Förderung der Selbstkontrolle
  • Motivation, Einstellungsänderungen

Folgende Methoden bringe ich in die Supervision ein:

  • Organisationstheoretische Supervision
  • Gruppendynamische Supervision
  • Systemorientierte Supervision
  • Themenzentrierte Supervision
  • Pädagogische Supervision

Meine Voraussetzungen für Coaching sind Fort- und Weiterbildungen in:

  • Weiterbildung in Kommunikationswissenschaften und Supervision an der Christian-Albrechts – Universität, Kiel
  • dreijährige Fortbildung in Transaktionsanalyse
  • Themenzentrierte Interaktion
  • Systemisches Coaching
  • Familientherapie
  • vierjährige analytische Weiterbildung nach Balint
  • cert. NLP-Practitioner, Master, Trainer
  • Gesprächsführung nach Carl Rogers
  • Gruppendynamik
  • Provokative Beratung (bei Frank Farelly)

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte meinem Trainerprofil.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen